8 günstige Tagesausflüge ab Amsterdam

Amsterdam, auch bekannt als das Venedig des Nordens, ist eine geschäftige Stadt, die jedes Jahr viele Touristen anzieht. Als größte Stadt der Niederlande hat Amsterdam für jeden etwas zu bieten – von kulturell bis skurril.

Aber was haben die Niederlande sonst noch zu bieten? Wollten Sie schon immer einmal eine Burg aus dem 13. Jahrhundert sehen? Traditionelle Windmühlen? Die Tulpenfelder, für die Holland so berühmt ist? Außerhalb der großen Städte gibt es sicherlich viel zu sehen, und dank der Größe der Niederlande können die meisten Sehenswürdigkeiten an einem Tag besucht werden, was für Reisende mit kleinem Budget großartig ist.

1 – Schloss Muiderslot: Schloss aus dem 13. Jahrhundert am Rande der Stadt

Schloss Muiderslot wurde um 1285 von Graf Floris V. erbaut und später von Pieter Corneliszoon Hooft bewohnt, der als „niederländischer Shakespeare“ bezeichnet wurde. Bei Ihrem Rundgang durch diese gepflegte mittelalterliche Burg können Sie den Rittersaal, die Türme und den Kerker sowie die Waffenkammer mit ihrer umfangreichen Rüstungssammlung erkunden. Bei einem Spaziergang entlang der Stadtmauer können Sie wunderschöne Ausblicke genießen. Die Geschichte der Falknerei ist auf der Burg noch lebendig und im Sommer finden täglich Live-Vorführungen statt.

Zum Zeitpunkt des Schreibens ist der Eintritt frei – 7, 50 € für Kinder von 4 bis 11 Jahren und 12, 50 € für Erwachsene, inklusive Führung. Sie können auch einen kostenlosen Führer zum Schloss herunterladen.

Wie man dorthin kommt

Das Schloss ist etwa 15 Minuten mit dem Bus von Amsterdam entfernt.

Nehmen Sie die Busse 320, 322, 327 und 328 vom Bahnhof Amsterdam Amstel nach Muiden/Muderslot. In einem 1- oder 3-Tages-Connexxion-Ticket enthalten.

Nehmen Sie den Zug nach Visp und den Bus nach Muiden oder radeln Sie 15 Minuten entlang der Wecht nach Muiden. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Niederländischen Eisenbahnen.

Sie können das Schloss mit der Fähre von Amsterdam IJburg oder mit der Straßenbahn 26 vom Hauptbahnhof erreichen.

2 – Keukenhof-Gärten – 79 Hektar weltberühmte Tulpenfelder.

BIS 2015 GESCHLOSSEN.

Viele Menschen verbinden die Niederlande mit Tulpen, daher wäre kein Frühlingsausflug vollständig ohne einen Besuch der Keukenhof-Gärten in Lisse. Im März und Mai blühen hier 7 Millionen Blumenzwiebeln – ein wahrhaft prächtiger Anblick, und es ist kein Wunder, dass dies eine der beliebtesten Attraktionen der Niederlande ist.

Wie man dorthin kommt

Von Amsterdam aus sind die Gärten in 30 Minuten mit dem Bus erreichbar.

Setzen Sie sich in den 858 Bus vom Flughafen Schiphol oder zum 85 4-Bus vom Zentralstation Leiden. Tickets kosten 6 Euro in jede Richtung, und die Busse fahren alle 15 Minuten. Sie können auch einen Combi-Pass kaufen, der einen Bus und einen Eingang zu den Gärten für 28 Euro (aus dem Zentrum von Amsterdam) oder 23 Euro (aus einem Programm / Leiden / Harlem) für Erwachsene oder 12, 50 Euro für Kinder 4-11 Jahre umfasst .

3 – Delft – Eine historische Stadt auf den Kanälen, bekannt für seine Delfta Blue Ceramics

Haben Sie jemals von der Delft a-Gericht gehört? Diese Keramik wird seit mehr als 400 Jahren aus Delft exportiert, und Royal Delft ist die letzte erhaltene Fabrik für die Herstellung von Delfta Dish der 1600er Jahre. Zusätzlich zu Keramik ist Delft für seine Verbindung mit dem Orange House bekannt, und die letzte königliche Familie der Niederlande ist in der neuen Kirche auf Markdt begraben.

Delft ist auch als Geburtsort des niederländischen Malers Johannes Vermera bekannt, dem Schöpfer von Werken wie “Koch” und “Mädchen mit Perlenohrringen”. Das Zentrum von Vermera in Delft ist seinem Leben und seiner Kreativität gewidmet.

Wie man dorthin kommt

Delft ist ungefähr eine Stunde mit dem Zug mit dem Zug von Amsterdam.

In Amsterdam Central oder am Flughafen Schipol fahren. Ein Einstraße n-Zu g-Ticket kostet 11, 50 Euro und ein Ticket dort und zurück – 23, 00 Euro, Züge fahren alle 30 Minuten ab. Besuchen Sie die niederländische Eisenbahnwebsite, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

4 – Zaansa Skhans – Windmühlen und niederländische Traditionen

Zaansa Skhans ist eine Stadt, die reich an niederländischen Traditionen ist: Es gibt riesige hölzerne Windmühlen, eine Werkstatt für die Herstellung von Holzschuhen und eine Käsefarm. Hier wurden viele niederländische Traditionen erhalten, was ihn zu einem echten Treffpunkt mit der Vergangenheit der Niederlande macht. Es gibt Museen, Demonstrationen und lokale Denkmäler, wie das Haus von Peter dem Großen.

In Zaansa-Skhans haben Sie keine Zeit, einen einzigen Tag zu verbringen. Zaanse Schans Card, die im Zaans Museum und im niederländischen Watch Museum gekauft werden kann, ist ideal für Budgetreisende und umfasst das Eintritt in das Zaans Museum & amp; Verkad e-Pavillon, eine Windmühle zur Auswahl sowie Rabatte oder Sonderangebote für lokale Handwerk und Restaurants. Derzeit betragen die Kosten 10 Euro.

Wie man dorthin kommt

Zaansa Skhans liegt etwa 40 Minuten von Amsterdam mit dem Bus entfernt.

Setzen Sie sich in den 39 1-Bus vom Zentrum nach Zaanse Schans. Der Bus fährt jede halbe Stunde und im Sommer – alle 15 Minuten.

Setzen Sie einen Zug von Amsterdam vom Zentrum bis zum Koog-Zaandijk. Zaansa Skhans ist ein 1 5-minütiger Spaziergang vom Bahnhof entfernt. Eine Zugreise dauert nur 17 Minuten. Besuchen Sie die niederländische Eisenbahnwebsite, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

5 – Käsemarkt in Alkmaara – ein idealer Ort für Käseeliebhaber

Der Käsemarkt ist freitags von April bis September geöffnet. Das vollständige Programm beginnt um 9:50 Uhr und endet um 12:30 Uhr am Tag.

Der Käsemarkt entstand ungefähr 1600 und sein Programm umfasst das Wiegen, Überprüfungen und Verhandlungen. In der Nähe von Alkmara stehen mehrere Käsefarmen offen, die auf der Website des Alkma r-Käsemarktes zu finden sind. Es gibt auch ein Käsemuseum, das es wert ist, besucht zu werden, und ein Biermuseum.

Sie können auch Edam, Gadu oder Hoorn besuchen und eine vollständige Käs e-Tour durch die Niederlande machen!

Wie man dorthin kommt

Ein Zug von Amsterdam nach Alkmar dauert ungefähr 40 Minuten. Züge fährt alle 15 Minuten vom Zentralstation Amsterdam ab. Besuchen Sie die Website der niederländischen Eisenbahnen, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

Fotokredit: Autor

6 – Leiden – Homeland Rembrandt

Vielleicht haben Sie bereits einen Trend bemerkt, dass mehrere berühmte Künstler in den Niederlanden lebten. Wenn Rembrandt Ihr Stil ist, ist einfach eine eintägige Reise nach Leiden erforderlich! Das größte Museum ist das De Lakenhal Museum, aber lassen Sie sich ein wenig Zeit, um mehrere weitere von 20 Museen zu besuchen, von denen sich die meisten im Zentrum von Leiden befinden.

Verpassen Sie nicht den Blick auf den Rheinflus von der Spitze von De-Burgit, Festungen auf dem Hügel. Die Stadt hat zwei Windmühlen sowie Kirchen mit herrlicher Architektur.

Wie man dorthin kommt

Ein Zug von Amsterdam nach Leiden dauert ungefähr 30 Minuten.

Setzen Sie sich in den Zug vom Zentrum von Amsterdam zum Zentralstation Leiden. Züge fahren alle 15 Minuten ab. Besuchen Sie die niederländische Eisenbahnwebsite, um detailliertere Informationen zu erhalten.

7 – Rotterdam – Weltberühmte Stadt – Port City

Rotterdam ist die zweitgrößte Stadt in den Niederlanden und einer der größten Häfen der Welt. Es sieht nicht aus wie eine traditionelle niederländische Stadt, aber hier finden Sie eines der besten Museen und Restaurants in Europa.

Angesichts der Tatsache, dass es hier so viele interessante Dinge gibt, möchten Touristen möglicherweise die Rotterda m-Karte (der Preis variiert je nach Karte für 1, 2 oder 3 Tage), um Eintrittskarten, Attraktionen und sogar Restaurants zu sparen.

Wenn Sie rechtzeitig begrenzt sind, besuchen Sie unbedingt Havenmuseum (Haban Museum) und das Boyans Museum Van Boyningen, das niederländische und europäische Exponate vom Mittelalter bis zum xx i-Jahrhundert enthält.

Wie man dorthin kommt

Rotterdam liegt etwa eine Stunde mit dem Zug mit dem Zug von Amsterdam.

Setzen Sie sich in den Zug vom Zentrum von Amsterdam. Züge fahren alle 15 Minuten ab. Besuchen Sie die niederländische Eisenbahnwebsite, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

8 – Brügge/Brügge, Belgien – Waffeln, Bier und Schokolade

Brüggees ist billiger und weniger lebhaft als die nahe gelegenen Brüssel. Er ist eine großartige kleine Stadt für eine eintägige Reise. Die teuerste auf dieser Reise ist ein Zugticket, aber sobald Sie in Brügge kommen, kommen Sie dorthin, um belgische Waffel zu essen und ein paar Tassen belgischer Bier zu trinken (vergessen Sie nicht, später Schokolade zu kaufen!).

In der Stadt können Sie einfach ein Fahrrad laufen oder mieten und die Sehenswürdigkeiten untersuchen, zum Beispiel die Basilika des heiligen Blutes (heilig-bloedbasiliek), in der eine Blase mit dem Blut Christi ausgestellt wird. Eine weitere wundervolle Anziehungskraft ist der stündliche Turm, der den Blick auf die ganze Stadt aus der Vogelperspektive eröffnet.

Wie man dorthin kommt

Ein Zug von Amsterdam in Brügge dauert ungefähr 3 Stunden. Setzen Sie sich mit einer Transplantation in Brüsseler Midi zum Thaly s-Zug vom Zentralstation Amsterdam zu Brügge. Besuchen Sie die Website des Hispee d-Zuges, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Der Zug kostet Sie mindestens 35 Euro.

Der Bus ist eine weitere, billigere Option von 14 € pro Ticket, aber es wird 5 Stunden von Amsterdam dauern. Setzen Sie sich auf dem Euroline s-Bus von Amsterdam Amsterdel zum Bahnhof Brogga am Busstation de Lijn auf Stationsspspein.

Autor: Abby Mud

Abby lebt in der Nähe von Denver, Kalifornien, und normalerweise kann sie mit seinen Hunden Daisy und Sadie gefunden werden. Neben dem Schreiben und Bearbeiten von Artikeln ist Abby Hundetrainer und Spezialist für frühzeitige Interventionen für Kinder von Geburt an 3 Jahre mit besonderen Bedürfnissen. Sie können andere Artikel in ihrem Blog Miles of Abbie finden.