Erforschen Sie die Wunder des römischen Pantheons: Fakten über das römische Pantheon

Das römische Pantheon ist ein Beweis für architektonische Fähigkeiten und spirituelle Hingabe des alten Roms. Diese Kultstruktur wurde ursprünglich als Grandios e-Tempel erbaut, der den kollektiven Gottheiten des römischen Pantheons gewidmet war, und stand den Zeittests und zog Besucher seit mehr als 1800 Jahren an. Pantheon, mit seiner inspirierenden Kuppel, symbolischem Okulus und einem sorgfältig gedachten Design, fesselt weiterhin seine technischen Wunder und künstlerischen Pracht.

Kolosseum – Fakten, die Sie wissen müssen

#1 Roman Pantheon, um 125 gebaute. Kaiser Adrian (dadurch, der die Mauer von Adrian in England verherrlichte!) Wusste zunächst allen römischen Göttern und Göttinnen gewidmet, wurde aber im 7. Jahrhundert in eine christliche Kirche verwandelt. Heute ist es ein Museum und ein Beispiel für Spitzenarchitektur!

#2 Die Kuppel des Pantheons bleibt die größte, nicht entworfene Betonkuppel der Welt, seine Größe beträgt 43, 3 Meter hoch und im Durchmesser. Die Stärke und Stabilität der Kuppel wird aufgrund der strategischen Schicht von Materialien erreicht, beginnend von einer schweren Betonbasis und dem Umzug in einen einfacheren Vulkanstein und einer porösen Rasse, wenn sie aufgestiegen ist. Darüber hinaus besteht die Kuppel aus fünf konzentrischen Ringen, die nicht nur das Gewicht der Kuppel verringern, sondern auch einen optisch erstaunlichen Effekt haben. Eine solche Gewichtsverteilung ermöglicht es der Kuppel, sich ohne zusätzliche Stützen aufrechtzuerhalten!

#3 Okulus – Ein rundes Loch in der Mitte des Pantheon Dome, das als einzige Quelle des natürlichen Lichts dient und die Verbindung zwischen den göttlichen und sterblichen Welten symbolisiert. OKULUS befindet sich im oberen Teil der Kuppel und ist ein perfekt rundes Loch mit einem Durchmesser von etwa 8, 8 Metern.

Okulus

#4 Das Wort “Pantheon” auf Griechisch bedeutet “alle Götter”, was den Ursprung des Pantheons als Ort der Anbetung der römischen Götter anzeigt.

#5 Papst Urban VIII, der nach Mitteln für seine militärischen Bemühungen suchte, befahl, wertvolle Bronzefliesen aus einer Kultstruktur zu entfernen. Diese Kacheln, die für ihre Stärke und Schönheit bekannt sind, wurden für praktischere Zwecke entfernt und geschmolzen: für die Herstellung von Waffen. Die Waffen sollten das nahe gelegene Schloss von Sant-Angelo, der mittelalterlichen Festung, die zur päpstlichen Residenz am Ufer des Tiber River in Rom wurde, stärken.

Nr. 6 bestand zunächst aus zwei Bronzetüren, aber im 19. Jahrhundert wurden sie während der Restaurierung und Reparatur durch massive Holztüren ersetzt. Die Gründe für einen solchen Ersatz waren höchstwahrscheinlich facettenreich. Die Bronzetüren sind zweifellos beeindruckend, aber sie erfordern sorgfältige Sorgfalt, um ihr Aussehen und ihre Funktionalität aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus haben Holztüren Vorteile wie eine einfache Wartung, Reparatur und Herstellung, um zu bestellen.

#7 Pantheon war eine Quelle der Inspiration für viele Architekten, darunter Michelangelo und Brunelleski, die sich in seiner Kuppel für seine eigenen architektonischen Leistungen inspirieren ließen. Diese Inspiration spiegelte sich in dem Projekt der Michelangelo Dome Cathedral of St. Peter im Vatikan und der Florentiner Kathedrale von Brunelleska wider!

#8 Sie werden überrascht sein zu erfahren, dass das aktuelle Pantheon die dritte Iteration des Gebäudes ist, da die ersten beiden durch Feuer- und Blitzschläge zerstört wurden!

#9 Pantheon ist die letzte Zuflucht des berühmten italienischen Künstlers Rafael, der ihn bat, ihn nach seinem Tod im Jahr 1520 zu begraben.

Römischer Pantheon im Inneren

#10 Das Innere des römischen Pantheons ist mit einer bezaubernden Ausstellung von Marmorsäulen dekoriert, von denen jedes aus verschiedenen Regionen des riesigen Römischen Reiches gebracht wird. Vom grauen Granit aus Ägypten bis Schne e-weißem Marmor aus Italien und mehrfach gefärbter phrygischer Marmor aus der Türke i-Verschiedene Arten von Marmor geben Pantheon visueller Pracht. Neben der ästhetischen Attraktivität symbolisieren eine Vielzahl von Marmorsäulen die enormen Handelsnetzwerke des Imperiums und betonen die Fähigkeit, Ressourcen aus entfernten Ländern zu erwerben.

Siehe mehr Rom. Sparen Sie mehr Geld.

Speichern Sie 6 Euro bei der ersten Buchung mit dem Kopf mit dem Gorom e-Werbecode.