Fort Gvilior, Madhya-Pradesh: Besuchen Sie Zeit, Geschichte, Eingangskosten

Eines der ältesten Festungen im Bundesstaat Madhya-Pradesh sowie in Indien ist Gvilior Fort für seine atemberaubende Architektur und einzigartige Geschichte bekannt. Die Eröffnungsansichten der Stadt verbreiteten sich auf dem Hügel, diese Festung, die seit vielen Jahren unter der Herrschaft der Dynastien verschiedener Königreiche stand. Es gilt auch als eines der undurchdringlichsten Festungen des Landes. Wenn Sie also verschiedene Kulturen und ihre vergangene Herrlichkeit mögen, besuchen Sie das Fort Gvilior Fort Purish.

Im Artikel

Wichtige Informationen über Fort Gwalior:

Standort

Gvalior, Madhya-Pradesh

Arbeitszeit

Von 7:00 bis 17:30 Uhr

Eintrittspreis

Für Inder: INR 75 pro Person

Für Ausländer: 250 indische Rubel pro Person

Nach Reienfolge

Raja Suraj Sen Pal (nach der örtlichen Legende)

Region

Gründungsjahr

Die beste Zeit zum Besuch

Von August bis März

Die erforderliche Zeit

Das verwendete Material

Sandstein, Kalklösung

Eingang

Hathi Paul, Urva i-Tor

Fort Gvalior: Geschichte

Laut lokalen Legenden wurde diese majestätische Festung im 3. Jahrhundert n. Chr. Erbaut. Und er war die Idee des Urteils zu dieser Zeit Kaiser Raja Suraj Saint Pala. Nach derselben Legende wurde der Name des Forts zu Ehren des Weisen von Gvalip erfunden, der dazu beitrug, den König vor Lepra zu heilen.

Darüber hinaus endet die interessante Geschichte des Forts nicht. Wissen Sie, dass dies eines der historischsten Festungen in Nord- und Zentralindien ist? Er gehörte nicht nur der Familie Suraj Sena, die wahrscheinlich Kachchpaghatta war, sondern auch viele Male von Hand zu Hand ging. Einige historische Beweise bestätigen, dass die Familie im 16. Jahrhundert dieses Fort den Besitz dieses Forts verlor, und für einige Zeit zog er zu den Molaren und dann zum Maratham.

In Zukunft wurde hier während des britischen Regimes das Königreich Gwalior geschaffen, das zuvor die Provinz des großen Reiches der Maraths war. Nach der Unabhängigkeit erhielt die Zentralregierung dieses Fort zu ihrer Verfügung und hat sich seitdem darum gekümmert.

Die Popularität dieses Forts erreichte solche Höhen um 1022 n. Chr., Und Mahmoud Gazniyi griff ihn vier Tage in Folge an. Mehrere andere Mogu l-Herrscher führten Kriege, um diesen mächtigen gutaussehenden Mann die Macht zu sichern!

Fort Gvalior: heute

Derzeit ist das Fort offen für alle, die in die Vergangenheit versetzt werden und die Größe mittelalterlicher Artefakte und beeindruckende architektonische Projekte genießen können. Dank der reichen und faszinierenden Geschichte des Forts wird hier eine beliebte Ligh t-Soun d-Show organisiert. Es findet in Man Mandira statt und bietet Touristen eine erstaunliche Gelegenheit, in einige der größten Veranstaltungen in der Geschichte einzusteigen.

Fort Gvilior: Architektur

Der grandiose Fort Gwalir ist auf einer Fläche von fast 3 Quadratmetern verteilt. km. Seine Größe liegt 10 m aus dem Kult Fort, der auf der Spitze des Hügels errichtet wurde, eine aufregende 360-Grad-Aussicht auf die umliegenden Landschaft Öffnungen. Sie können auch massive Wassertanks sehen, die speziell für Wochen und Monate für die Aufbewahrung von Wasser ausgelegt waren.

Große Strukturen werden hauptsächlich aus Sandstein gebaut. In zahlreichen im Inneren gebauten Tempeln und Palästen werden auch andere Materialien verwendet. Eines der berühmtesten architektonischen Perlen, die Sie nicht überspringen möchten, ist Teli-Ka-Mandir, vollständig im alten dravidischen Stil gebaut und mit wunderschönen Skulpturen dekoriert.

Was in Fort Gvalior zu sehen ist

Besuchen Sie während einer Reise nach Fort Gvalior alle diese Orte.

  • District of Urvahi: Hier finden Sie viele Idole und Jai n-Statuen, von denen einige über 50 Fuß hoch sind. Hier sehen Sie erstaunliche Skulpturen, die fast tausend Jahre alt sind.
  • Die Höhlen der Jai n-Tempel: Die bekannteste aller Jai n-Tempel – Siddhawa l-Höhlen – mehr als 500-700 Jahre. Sie widmen sich den Tirtkhankars und ihren Götzen. Das meistbesuchte Idol ist das Idol der Adinatha, das erste Tirthackara.
  • Gopal: Fans der Geschichte werden sich wahrscheinlich in einen Gopal verlieben, der sich mit exquisiten Schnitzereien auf den Felsen rühmen und die erstaunlichen künstlerischen Fähigkeiten der Handwerker dieser Zeit aussagen. Dieser Teil des Forts wurde hauptsächlich während der Toma r-Dynastie entworfen. Die Hauptattraktion hier ist die Skulptur von Bhagvan Parsvanatha.
  • Teli Ka Mandir: Dies ist ein Hind u-Tempel, der während der Regierungszeit von Mihira Brakhi erbaut wurde. Wenn Sie durch diesen beeindruckenden Bau gehen, werden Sie von einer Kombination aus nordindischen Architekturstilen schockiert sein.
  • Mahal Mandir: In diesem Mahal gibt es ein großes Amphitheater, in dem jeden Abend eine Licht- und Soundshow vergeht. Es wurde um das 15. Jahrhundert während der Regierungszeit der Thoma r-Dynastie gebaut.
  • Chkhitri Bhima Singha Wunden: Dieser Chkhatri oder Bhim Singhs Denkmal ist später als die meisten anderen Strukturen. Es wurde im 18. Jahrhundert erbaut.
  • Gujari Mahal: Diese Welle ist jetzt ein Museum, das während der Regierungszeit von Man Singha Tomar für Mrignani, seine Frau, gebaut wurde. Hier finden Sie viele Artefakte, Schriftstellen und Idole.

Wie man zum Fort Gvilior Fort kommt

Um zum Fort zu gelangen, ist es am besten, eine Rikscha zu mieten oder ein privates Taxi zu mieten, das Sie zum Eingang zum Fort führt. Je nachdem, welchen Eingang Sie besuchen werden, können Sie möglicherweise mit dem Auto in das Fort ins Fort gehen lassen. Typischerweise werden Fahrzeuge durch die Tore von Urvakhi geleitet, die sich auf der Westseite des Forts öffnen. Wenn Sie die Schönheit der Umgebung genießen möchten, können Sie zu Fuß auf die Spitze des majestätischen Forts klettern. Gvilior befindet sich im nördlichen Teil des Bundesstaates Madhy a-Pradesh und ist gut mit allen Transportmitteln verbunden – Straße, Luft und Eisenbahn.

Klein e-bekannte Fakten über Fort Gwalior

Hier sind einige Dinge, die nicht viele Menschen über Fort Gvalior wissen.

  • Eine der interessantesten Fakten über Fort Gwalir ist, dass er der zweitälteste Ort ist, an dem Null aufgezeichnet wird. Es wurde in Form einer Inschrift in einem der ältesten Tempel auf dem Territorium des Forts gefunden. Nach einigen historischen Aufzeichnungen sind Inschriften mehr als 1000 Jahre alt.
  • Hier ist ein einzigartiger Tempel, der als Saas Bach u-Tempel bekannt ist. Nach der Legende wurden hier aufgrund des Streits zwischen der Schwiegermutter und der Schwiegertochter der königlichen Familie die Verehrung von zwei verschiedenen Gottheiten gegründet.
  • Sobald dieses Fort Akbar angehörte, benutzte er es als Gefängnis und als Ort, um Kriminelle auszuführen.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

  • Tansena Memorial (1 km)
  • Palace Bir Singh (76 km)
  • Madhav National Park (122 km)
  • Orcha (123 km)
  • Bateshvar (123 km)
  • Khajuraho (279 km)
  • Nationalpark Panna (360 km)
  • Sanchi (394 km)

Wenn Sie historische Festungen und Denkmäler mögen oder ein Fan von einzigartigen architektonischen Strukturen sind, wird das Besuch des Fort Gwalir Ihr Gehirn in die Luft jagen. Er wird Ihnen helfen, in die Vergangenheit versetzt zu werden und die königliche und luxuriöse Vergangenheit Indiens zu sehen. Es gibt viele andere Attraktionen in Madhya-Pradesh, von Nationalparks und Tempeln bis hin zu Palästen und Forts, die Sie in Ihre Route aufnehmen können. Alles, was Sie tun müssen, ist im Voraus ein Flugzeug oder ein Zug und Tickets zu buchen, um das ausgegebene Geld nicht zu bereuen.

Sargun Prot Kaur

Sargun toleriert keine Schwierigkeiten und kreativen Hindernisse, die ihr helfen, zu wachsen, wenn sie sie nacheinander überwindet. Mit dem angeborenen Wunsch, um die Welt zu reisen, ebnet sie den Weg für sich im Leben und besucht die Orte ihrer Träume. Wenn sie nicht in der kreativen Zone ist, spielt Sargun es liebt es, Badminton zu spielen und ihre Lieblingsserie zu sehen.