Ist Brüssel für Reisen sicher?(Inside r-Rat)

Brüssel ist nicht nur der Geburtsort von “französischen” Kartoffeln aus freiem, Waffel, Bier und Schokolade: Es ist eine erstaunliche Stadt mit einer Menge Geschichte, die zwischen den gewundenen, gepflasterten Straßen geklemmt ist. Die gotische Architektur ist im buchstäblichen Sinne des Wortes als schwedischer Tisch aus der belgischen Hauptstadt wölbt.

Während dieser europäischen Hauptstadt und ihrer historischen Attraktionen besteht jedoch die Möglichkeit, sich einem Problem zu stellen, das nicht nur die Brüsseler Gäste stört: Tipper. Darüber hinaus wurden in den letzten Jahren Terroranschläge hier aufgetreten. Als E U-Kapital ist Brüssel ein Ziel.

Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie sicher Brüssel in Statistiken ist oder nur wissen wollten, wie die Dinge mit Sicherheit im öffentlichen Verkehr dieser Stadt sind, freuen wir uns zu berichten, dass Sie zu der Adresse gekommen sind!

Jetzt stürzen Sie in einen wirklich detaillierten Sicherheitsleitfaden in Brüssel, in dem Sie wichtige Informationen finden, sowie Inside r-Sicherheitstipps für fast alle, von einzelnen Reisenden bis hin zu Familien, damit jeder in Brüssel reisen und in Brüssel in Sicherheit bleiben kann .

Öffnen Sie unsere besten Reisegeheimnisse!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und holen Sie sich die besten Reis e-Tipps in Ihrem Mailbox.

Show Show

  • Wie sicher ist Brüssel?(Unsere Meinung)
  • Ist Brüssel zum Besuch sicher?(Daten.)
  • Ist es sicher sicher, Brüssel zu besuchen?
  • Reiseversicherung in Brüssel
  • 20 beste Sicherheitstipps auf Reisen zu Brüssel
  • Gewährleistung der Sicherheit Ihres Geldes in Brüssel
  • Ist es sicher, allein durch Brüssel zu reisen?
  • Ist Brüssel für Einzelreisende sicher?
  • Ist Brüssel für eine Familienreise sicher?
  • Ist es sicher, ein Auto in Brüssel zu fahren?
  • Ist Uber in Brüssel sicher?
  • Sind Taxi in Brüssel sicher?
  • Ist der öffentliche Verkehr in Brüssel sicher?
  • Ist das Essen in Brüssel sicher?
  • Ist es möglich, Wasser in Brüssel zu trinken?
  • Ist Brüssel fürs Leben sicher?
  • Wie geht es bei der Gesundheitsversorgung in Brüssel?
  • Häufig gestellte Sicherheitsfragen in Brüssel
  • Letzte Gedanken über Brüsseler Sicherheit

Wie sicher ist Brüssel?(Unsere Meinung)

Brüssel mit seiner Jugendstilarchitektur, berühmten Brunnen, gut bekanntem Essen und einer großen Menge Bier ist zweifellos einer der europäischen Hauptstädte, die Sie in Ihre Hi t-Liste aufnehmen müssen.

Trotzdem tut diese Stadt, die für das Gehen bequem ist, ohne Probleme nicht. Wir sprechen von geringfügigem Verbrechen. Auf den Straßen rund um lebhafte Touristen- und Transportzentren streifen eine Vielzahl von Menschen – von Betrüger bis hin zu Taschendiebstahl.

Das Ausmaß der Kriminalität als Ganzes ist natürlich niedrig, aber es gibt Dinge, die Sie tun können, um kein Opfer kleiner Krimineller zu werden (wir haben Rat für Sie!). In Brüssel gibt es mehrere dysfunktionale Bereiche, die nachts besser umgehen können.

Es besteht auch eine Gefahr von Terroranschlägen. Öffentliche Verkehrsmittel und lebhafte Gebiete waren (und können) Ziele.

Bei all dem ist Brüssel eine ziemlich kleine Stadt mit einer Bevölkerung von etwa 1 Million Menschen. Kriminalität ist im Allgemeinen ziemlich niedrig und es ist leicht zu vermeiden. Gehen wir mit den Details weiter!

Der ideale Sicherheitshandbuch existiert nicht und dieser Artikel ist keine Ausnahme. Zu der Frage “Ist Brüssel sicher?”Abhängig vom Gesprächspartner können Sie immer eine andere Antwort finden. Dieser Artikel ist jedoch aus Sicht erfahrener Reisender für erfahrene Reisende geschrieben.

Die in diesem Sicherheitshandbuch vorgestellten Informationen waren zum Zeitpunkt des Schreibens des Artikels korrekt, aber die Welt ist jetzt mehr denn je veränderlich. Zwischen Pandämie, der ständig verschlechterten Kulturabteilung und durstigen Klicks kann es schwierig sein, zu bestimmen, was wahr ist und was Empfindung ist.

Hier finden Sie Kenntnisse über Sicherheits- und Reis e-Tipps für Brüssel. Dies wird nicht die neuesten Informationen zu den relevantesten Ereignissen sein, aber sie basieren auf der Erfahrung erfahrener Reisender. Wenn Sie unsere Führung nutzen, Ihre eigene Forschung durchführen und von gesunden Menschenverstand geleitet werden, ist eine Reise nach Brüssel sicher.

Wenn Sie veraltete Informationen in diesem Reiseführer sehen, sind wir sehr dankbar, wenn Sie in den Kommentaren unten darüber schreiben. Wir bemühen uns, die relevantesten Informationen über das Reisen im Internet bereitzustellen und den Beitrag unserer Leser immer zu schätzen (bitte in einem guten Ton!). Ansonsten danke für dein Ohr und bleib in Sicherheit!

Dies ist eine wilde Welt. Aber er ist verdammt besonders 🙂.

Ist Brüssel zum Besuch sicher?(Daten.)

Brüssel ist sicher zum Besuch

Brüssel ist im Prinzip (aber nicht tatsächlich) als so etwas wie die “Hauptstadt Europas” angesehen, da es hier viele E U-Gebäude, NAT O-Gebäude, die Europäische Kommission und ausländische Botschaften gibt. Hier gibt es jedoch immer noch Verbrechen.

Im Jahr 2018 traten die meisten Verbrechen in Brüssel in der Stadt Brüssel auf – dem Zentrum der Hauptstadt. Das höchste Verbrechen wird in Grand Pas, Northern Quarter, Mantonzhe sowie in den Regionen von Port de Chal und Brabant beobachtet.

Im Allgemeinen ist im vergangenen Jahrzehnt die Kriminalität in Brüssel jedoch um etwa 20 %zurückgegangen und dies mit einem Bevölkerungswachstum um 15 %.

Darüber hinaus gibt es in Brüssel im Vergleich zur zweitgrößten Stadt Belgiens, Antwerpen, 20 % mehr Straftaten.

Das Jahr 2016 brachte Schwierigkeiten für die Stadt und das ganze Land mit sich, da es im Laufe des Jahres zu Terroranschlägen kam. Doch das hielt Touristen nicht davon ab, die Stadt zu besuchen: Im Jahr 2018 stieg die Zahl der Touristen im Vergleich zum Vorjahr um 2, 2 %.

Schaut man sich schließlich den guten alten Global Peace Index an, liegt Belgien glücklich auf Platz 18 (von 163 Ländern) – zwischen Mauritius und der Slowakei.

Ist es sicher sicher, Brüssel zu besuchen?

Brüssel ist derzeit sicher zu besuchen.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass in der Stadt häufig Demonstrationen stattfinden. Sie finden überwiegend im Schumann-Gebiet und in der Nähe von Verkehrsknotenpunkten statt. Normalerweise sind sie friedlich, aber es gibt auch Fälle von Gewalt; Sie können auch zu Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt führen. Von Demonstrationen und großen Versammlungen sollte man sich am besten fernhalten.

Es ist traurig festzustellen, dass die Stadt mehrfach Ziel koordinierter Terroranschläge war (der letzte davon ereignete sich im November 2018). Sie ereigneten sich am Brüsseler Flughafen Zaventem sowie in der U-Bahn und am Brüsseler Hauptbahnhof.

Das erhöhte Risiko eines Terroranschlags erfordert, dass Sie wachsam sein und verstehen müssen, was Sie tun sollten, wenn es zu einem Terroranschlag kommt.

In diesem Zusammenhang kann die Polizei Sicherheitseinsätze in kürzester Zeit durchführen. Aus offensichtlichen Gründen wird die Öffentlichkeit gebeten, in den sozialen Medien nicht über diese Transaktionen zu sprechen.

Insgesamt ist Brüssel jetzt jedoch sicher zu besuchen. Es ist einfach wichtig, sich der Probleme bewusst zu sein, mit denen die Stadt (wie jede andere auch) derzeit konfrontiert ist.

Reiseversicherung in Brüssel

Schließen Sie IMMER vor Ihrer Reise eine Rucksackversicherung ab. Es gibt viele Optionen zur Auswahl, aber der Safety Wing ist ein guter Ausgangspunkt.

Sie bieten monatliche Zahlungen, keine Verträge und keine Reiserouten – genau die Art von Versicherung, die Langzeitreisende und digitale Nomaden brauchen.

SafetyWing ist günstig, einfach und verursacht keine Verwaltungskosten – melden Sie sich einfach an und Sie können sich wieder Ihrem Geschäft widmen!

Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um mehr über die SafetyWing-Einstellungen zu erfahren, oder lesen Sie unsere Insider-Rezension für alle Details.

20 beste Sicherheitstipps auf Reisen zu Brüssel

Sicherheitstipps bei Reisen nach Brüssel

Brüssel ist im Allgemeinen ein sicherer Ort zu besuchen. Es ist hier so sicher wie in anderen europäischen Hauptstädten, wenn auch nicht sicherer, aber hier gibt es die gleichen Probleme wie an vielen anderen Orten. Taschendiebstähle, Betrug, Ablenken der Manöver von Betrüger und kleinen Kriminellen – all dies kann dazu führen, dass Ihre Reise bedauerlich endet. Daher haben wir die besten Sicherheitstipps für eine Reise nach Brüssel gesammelt, damit Sie hier ohne Probleme Zeit verbringen können .

  1. Lassen Sie wertvolle Dinge zu Hause – alles, von eingängigen Stunden bis hin zu Geldpacken werden in Ihrem Zimmer mehr Sicherheit sein … oder in einer Taille um Geld.
  2. Nehmen Sie nicht alle wichtigen Dinge mit – nehmen Sie Kopien von Pässen/Identitätszertifikaten und begrenzen Sie die Anzahl der Kredit-/Bankkarten.
  3. Seien Sie vorsichtig in großen Stationen – besonders am späten Abend – es gibt voll von Menschen, die Ihre Sachen ausrauben wollen!
  4. Vermeiden Sie Stationen wie die Brüssel Gare du Midi / Zuid Station (Eurostar Terminal) sowie Gare du Nord und Schuman; Besonders aktiv an diesen Orten arbeiten kleine Kriminelle.
  5. Andere Orte, die nachts vermieden werden sollten, sind Northern Brüssel, Annes, Shaerbek, Sain t-Joss, Anderlecht, Marollen, Malenbek – alle sind im Dunkeln unsicher.
  6. Hüten Sie sich vor ablenkenden Techniken – Fragen Sie die Straße, geben Sie Ihnen Hand und tun Sie vor, dass Sie “beschlagnahmt” wurden (zum Beispiel im Fußball), werfen Sie Dinge auf die Erde – dies geschieht oft.
  7. Vergessen Sie nicht zu freundliche Menschen – auf irgendeine Weise sind sie eigentlich nicht freundlich.
  8. Folgen Sie Ihrem Gepäck in Hochgeschwindigkeitszügen – lassen Sie die Dinge nicht auf den Gestellen, sie verschwinden, wie Sie wissen, vor Abflug des Zuges.
  9. Nach Nachtclubs passieren Kämpfe – sie können ziemlich laut werden. Behalte dich in deinen Händen und rede nicht untätig: Geh nach Hause!
  10. Versuchen Sie, sich mit der Menge zu verschmelzen – wenn Sie als Tourist auffallen, werden Sie noch mehr Ziel.
  11. Folgen Sie Ihrer Umgebung bei ATMs – schreiben Sie auf, wer Sie beobachten kann.
  12. Vermeiden Sie es, nachts Geld bei Geldautomaten abzuheben – dies wird zu einer viel zweifelhafteren Aktivität, daher ist es besser, dies zu vermeiden.
  13. Wissen Sie, wohin Sie gehen – Brüssel können natürlich leicht laufen, aber es gibt immer noch viele Straßen. Es ist besser, sich nicht zu verirren und nicht in diesem Teil der Stadt zu sein (siehe Absätze 4 und 5) zur falschen Tageszeit. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wo Sie in Brüssel übernachten können, bevor Sie Wohnungen buchen.
  14. Halten Sie die Dinge näher an sich selbst – baumelnde Taschen, Telefone in den Hecktaschen, Spiegelkameras um den Hals – all dies ist leicht zu stehlen.
  15. Legen Sie die Taschen unter den Tisch zwischen den Beinen – auch in Restaurants und nicht nur auf der Terrasse. Dinge können stehlen.
  16. Kaufen Sie eine SI M-Karte – Die Verfügbarkeit von Daten auf dem Telefon vereinfacht die Bewegung in der Stadt erheblich (und genießt sie).
  17. Lernen Sie ein wenig französisch (oder niederländisch)-die meisten Menschen in Brüssel sprechen Französisch, einige in Gollandic (na ja, auf Flamandic). Viele verstehen Englisch. Trotzdem ist es gut, den örtlichen Jargon zu kennen, zumindest um das Restaurantmenü zu navigieren!
  18. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie ein Taxi auswählen – später mehr darüber!
  19. Nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel, um nach Beginn der Dunkelheit nach Hause zu kommen – das Gehen kann gefährlich sein.
  20. Wenn Sie Angst vor Terrorismus haben … – besuchen Sie die Website des belgischen Krisenzentrums, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie in Brüssel in Sicherheit bleiben können. Am allermeisten müssen Sie sich um Taschendiebs sorgen: Diese Schädlinge sind leider dafür bekannt, Geld in das Kapital zu stehlen. Achten Sie also darauf, nicht aufzuheben, um nicht alle wertvollen Dinge mit sich zu tragen, und dass Ihre Sachen nicht einfach sind stehlen. Reisen mit Bedacht – das ist die Essenz, Menschen.

Gewährleistung der Sicherheit Ihres Geldes in Brüssel

Das unangenehmste, was dem Reisenden passieren kann, ist der Geldverlust, und niemand will es – niemals. Dies ist eine großartige Möglichkeit, den Eindruck der Reise zu verderben und Ihre Pläne sogar zu beeinträchtigen.

In Brüssel gibt es eine gewisse Angst, dass Ihre Tasche Ihr Geld abholt. Das kann hier wirklich passieren. In dieser Hinsicht gibt es eine einfache Lösung, die wir teilen möchten: einen Gürtel für Geld.

Cashgürtel

Starten Sie Google, und Sie werden buchstäblich eine Menge Optionen finden, einige von ihnen sind gut, einige sind nicht sehr schwierig, aber die meisten von ihnen sind ziemlich kompliziert und nicht das, was wir wirtschaftlich bezeichnen würden. Pacsafe Money Belt ist unsere beste Wahl. Es ist im Preis, aussieht und wirkt wie ein Gürtel und ist langlebig – was sonst noch von einem Gürtel für Geld verlangt werden kann!

Es ist im Preis erhältlich, langlebig und zuverlässig, einfach – nur eine Tasche mit Reißverschluss verbirgt Ihr verdientes Geld! Leicht.

In Brüssel gibt es Taschendieber und kleine Kriminelle, die sich aufpassen müssen. Selbst wenn Sie eine Wachsamkeit für einen Moment lockern (und dies kann passieren, egal wie gut Sie vorbereitet und intelligent sind), ist ein Gürtel für Geld am besten dafür geeignet. Ehrlich gesagt ist dies der einfachste Weg, um Diebstahl von Dingen zu vermeiden – nämlich Geld – Sie haben. Halten Sie Geld in Geld für Geld und befreit Ihre Taschen von Dingen, die gestohlen werden können.

Wenn Sie etwas mehr Platz für einen Reisepass und andere Straßenwerte benötigen, achten Sie auf den Gürtel in voller Größe für das Geld, das unter die Kleidung gelegt werden kann.

Ist es sicher, allein durch Brüssel zu reisen?

Brüssel ist sicher, alleine zu reisen

Allein zu reisen ist sehr cool. Sie entwickeln sich als Person, fordern sich selbst heraus und sehen gleichzeitig die Welt. Es klingt verlockend, oder? Fügen Sie dies die Möglichkeit hinzu, sich mit coolen Menschen kennenzulernen, und dies kann zu einer erstaunlichen Erfahrung werden. Allerdings ist nicht alles so rosig.

Manchmal können sich “Blues einzelner Reisen” sich selbst fühlen – dies ist eine Kombination aus Einsamkeit und Sehnsucht aus der Zeit, die allein in verschiedenen Ländern verbracht wird. Brüssel ist eine sichere Stadt, aber ein paar Tipps für einzelne Reisende in Brüssel, die sie sicherer machen und Ihnen helfen, sich nicht zu verlieren.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie einen gut geschlagenen Wohnraum gewählt haben. Behandeln Sie die Beschreibungen von Hostels sorgfältig, die besagen, dass sie sich “im Stadtzentrum befinden” – vielleicht ist dies das “Zentrum”, aber es kann auch im unsicheren Teil der Stadt (besonders nachts) sein. Wenn es um soziale Hostels, Hotels und Gästehäuser geht, führen Sie Ihre Forschung durch.
  • Lesen Sie Bewertungen zu Hostels und Orten, an denen Sie aufhören werden. Lesen Sie die Kommentare, die andere einzelne Reisende hinterlassen haben, um zu verstehen, ob all dies wirklich so gut für Menschen ist, die alleine reisen. Dies ist der beste Weg, um herauszufinden, was für Sie richtig ist.
  • Machen Sie einen Fußgängertour durch die Stadt. Brüssel ist ziemlich klein, daher ist eine Fußgängertour eine großartige Möglichkeit, um herauszufinden, was passiert. Dies ist nicht nur eine großartige Möglichkeit, die Straßen der Stadt kennenzulernen, sondern auch die Gelegenheit, mit Mitreisenden zu plaudern. Es ist immer gut, wenn Sie auf einer Fußgängertour kommen, die von Ihrem Hostel organisiert wird!
  • Gehen Sie durch die Stadt, anstatt eine Discove r-Brüsse l-Karte zu nehmen. Durch den Kauf erhalten Sie die Möglichkeit, innerhalb von 48 Stunden durch das Netzwerk zu reisen, aber Sie sollten es nicht kaufen. Sie können sich leicht zu Fuß durch die Stadt bewegen. Und wenn Sie immer noch öffentliche Verkehrsmittel nutzen müssen, dann wird es höchstwahrscheinlich eine Reise pro Tag – nachts!
  • Studieren Sie, was Sie sehen möchten und was zu tun ist, wenn Sie in der Stadt sind. Sie können ein wenig enttäuscht lassen, wenn Sie nur die Hauptattraktionen inspizieren. Lesen Sie also, was in Brüssel am besten zu tun ist.
  • Um echte Empfehlungen zu erhalten, was in Brüssel zu tun ist, fragen Sie die Anwohner. Das Personal Ihres Hotels ist ein großartiger Ort, um zu beginnen. Höchstwahrscheinlich kennen sie einige versteckte Perlen und nicht standardmäßige Orte, die Sie in der belgischen Hauptstadt tun können.
  • Verwenden Sie eines von Vill o-Fahrrädern! Sie können diese Fahrräder in einer kurzfristigen Miete an einer der 180 Stationen in der ganzen Stadt mitnehmen, und es ist eine sehr gute Möglichkeit, sich zu bewegen!
  • Vergessen Sie nicht, mit Menschen zu Hause in Kontakt zu bleiben. Dies ist nicht nur eine gute Möglichkeit, mit der realen Welt in Kontakt zu bleiben, sondern auch sicherer, wenn Ihre Freunde und die Familie über Ihre Reisepläne wissen, wo Sie sich befinden und was Sie tun werden.
  • Seien Sie kein Boob und fügen Sie nicht alle Bargeld- und Bankkarten in einer Tasche hinzu: Wenn es verschwindet, befinden Sie sich in einer schwierigen Position. Legen Sie an Orten, um sie nicht zu verlieren, wertvolle Dinge aus, und vielleicht möchten Sie sogar eine Kreditkarte mit unvorhergesehenen Umständen mitnehmen. Für Bargeld nehmen Sie eine Taille für Geld.
  • Schließlich ist Brüssel ein lustiger Ort für Partys, aber versuchen Sie, sich nicht zu sehr zu betrinken – es kann ziemlich gefährlich sein. Nicht nur, dass nach der Schließung der Trinkinstitutionen der Stadt ziemlich laut werden kann, sondern auch eine völlig betrunkene Person ist nicht die sicherste Art, nach Hause zu kommen. Dies bedeutet, dass Sie in (manchmal dumme) Situationen fallen, die sonst nicht fallen würden.

Lassen Sie sich Taschendiebstände und Kleinkriminalität nicht vom Besuch von Brüssel abweisen: Dies ist eine interessante Stadt, die erforscht werden kann. Vielleicht machen Sie es alleine, aber die Stadt ist klein und bequem zum Gehen, sodass Sie es in Ihrem eigenen Tempo durchstreifen können, ohne sich Sorgen zu machen, dass jemand anderes in Ihrer Gruppe hungrig ist. Trotzdem gibt es niemanden, der sich um Ihren Rücken kümmert. Verlieren Sie also keinen gesunden Menschenverstand, kommunizieren Sie mit Menschen und seien sicher!

Ist Brüssel für Einzelreisende sicher?

Ist Brüssel für einzelne Reisende sicher

Wie an vielen anderen Orten in Europa ist es in Brüssel sicher, alleinstehende Frauen zu reisen. Trotzdem werden Sie wahrscheinlich einige Zweifel an der Reise in diese Stadt haben. Was werden sie machen? Mit wem wirst du dich treffen? Wirst du einsam sein? All diese Sorgen (und noch mehr).

Um Ihnen zu helfen, haben wir eine Liste unserer besten Tipps für einzelne Reisende in Brüssel gesammelt. Brüssel ist eine sichere Stadt, aber die Reise allein hat ihre eigenen Probleme, und die Reise allein ist mit einem noch größeren Risiko verbunden, aber mach dir keine Sorgen – wir werden uns um alles kümmern.

  • Buchen Sie Ihr Zuhause, das für einzelne Reisende geeignet ist. Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, die von anderen einzelnen Reisenden verfassten Bewertungen zu lesen. Wenn sie positiv und günstig sind, ist es höchstwahrscheinlich ein würdiger Ort zum Leben. Gehen Sie nur für Frauen in die Hostel und sprechen Sie mit anderen wie geedelten Menschen: Vielleicht finden Sie einen Trinkbegleiter für sich selbst!
  • Seien Sie offen, wenn es darum geht, andere Menschen kennenzulernen. Fragen Sie andere Frauen, die alleine reisen, wollen sie Kaffee trinken, gehen in ein cooles Restaurant oder woanders. Sie werden überrascht sein, wie einfach es ist, sich mit Menschen kennenzulernen, die sich im selben Boot wie Sie befinden.
  • Zusätzlich zu Hostels sind andere gute Orte für Bekanntschaft mit einsamen Frauen, die Frauen auf Facebook sind, wie Mädchen, die Reisen lieben. Geben Sie die Gruppe ein und finden Sie heraus, ob jemand anderes gleichzeitig in Brüssel ist.
  • Haben Sie keine Angst, am öffentlichen Leben des Hostels oder des Hotels teilzunehmen, in dem Sie angehalten haben. Nehmen Sie natürlich an Wanderungen an Pubs und Fußgängerausflügen teil, zögern Sie jedoch nicht, sich an öffentlichen Orten zu entspannen, um sich mit anderen Reisenden zu treffen und sich mit ihnen zu unterhalten.
  • Machen Sie sich in Belgien und noch mehr in Brüssel Sorgen darüber, was Sie getragen haben. Taschentäter werden jedoch Menschen jagen, die wie Touristen aussehen. Schauen Sie sich daher um und sehen Sie, was lokale Damen tragen. Versuchen Sie, ihrem Beispiel zu folgen und nicht durch die Stadt in Sportswear und Turnschuhen durch die Stadt zu wandern.
  • Wissen Sie, wie Sie nach Hause kommen, wenn Sie einen Nachtspaziergang machen. Zum Beispiel ist der Bereich der roten Lampen neben Gar Du und ist ein Sämling von Sexarbeitern und Drogen, und dies ist nicht der beste Ort für eine einsame Frau, die im Dunkeln wandert. Wenn Sie bezweifeln, nehmen Sie ein Taxi.
  • Gehen Sie nachts nicht in schlecht beleuchtete Gebiete. Tatsächlich gehst du überhaupt nicht nachts nicht. Folgen Sie daher nicht blind der Google Map s-Route – sie kann Sie auf einem schlechten Weg zum Haus führen. Halten Sie sich an die Hauptstraßen.
  • Achten Sie nicht darauf und machen Sie weiter, wenn Sie auf eine Gruppe von Männern stoßen, die Sie anrufen können. Dies kann nachts und höchstwahrscheinlich in den dysfunktionalen Gebieten der Stadt passieren.
  • Folgen Sie Ihrem Getränk – sie können es hinzufügen. Vergessen Sie es also nicht. Lassen Sie sich für größere Sicherheit nicht zu, dass Fremde Ihnen Getränke kaufen.

Wie in den meisten anderen europäischen Städten sind Sie auf einer einzigen Reise in voller Sicherheit. Wie anderswo, als Frauen-Reisender, können Sie jedoch anderen Risiken ausgesetzt sein. Die Hauptsache, an die man sich erinnern sollte, ist der gesunde Menschenverstand.

Dies bedeutet, dass Sie einfach das tun, was Sie zu Hause tun würden: Sie stoßen nicht auf Betrüger auf der Straße, kommunizieren Sie nicht auf den Straßen oder nachts, gehen Sie nach dem Beginn der Dunkelheit nicht durch zweifelhafte Gebiete nach Hause. All dies und viel mehr sind Sie wahrscheinlich schon zu Hause.

Wenn Sie nicht auf mögliche Tricks achten, haben Sie eine tolle Zeit in Brüssel. Dies ist eine interessante Stadt, die leicht zu erkunden ist, da es leicht ist, darauf zu wandern. Dies ist jedoch immer noch eine Stadt, aber in Städten geschieht sie einsam. Friends mit Mitreisenden, treffen Sie Menschen, genießen Sie es.

Ist Brüssel für eine Familienreise sicher?

Ist Brüssel für eine Familienreise sicher

Brüssel ist sehr an Familienbesuche gewöhnt und infolgedessen ein sicherer Ort für Familienreisen.

Zunächst: In Brüsseler Hotels finden Sie oft Familienzimmer. Dies ist sehr bequem, aber es ist noch bequemer, dass kleine Kinder in den meisten Fällen zu einem reduzierten Preis leben, was einfach wunderbar ist, insbesondere wenn Sie ein begrenztes Budget haben.

Außerdem gibt es etwas, um Kinder zu unterhalten, während Sie dort sind. Beginnen Sie mit der berühmten Pis s-Statue Manneken Pis und achten Sie auf seine täglichen Outfi t-Schichten, die im Museum of Brüssel ausgestellt werden.

Um Sie (dh Ihre Kinder) vor Problemen zu schützen, besuchen Sie außerdem das Museum of Natural Sciences – hier finden Sie viele Informationen sowie Dinosaurier. Welche kleine Person mag Dinosaurier nicht?

Da die Stadt Schokolade ist, gibt es Meisterkurse zur Herstellung von Schokolade. Vielleicht wollen Sie dies nicht mit Kindern machen, weil sie verrückt werden können.

Es gibt viele mittelalterliche Gebäude, die Sie und Ihre Kinder bezaubern, was immer schön ist. Ein weiteres Plus – im Gegensatz zu anderen “schönen” europäischen Hauptstädten wie Paris oder Rom in Brüssel ist viel ruhiger und weniger Stress. Das Lebenstempo ist nicht so hektisch, aber es gibt weniger Menschen, was es zu einem leichteren Ort für das Gehen mit Kindern macht.

Wenn Sie planen, nach Nessoson (nicht im Sommer) zu gehen, wird es in Brüssel noch leiser sein. Vergiss einfach nicht, dich warm zu wickeln.

Sie müssen sich keine Sorgen um den Kauf von Windeln, Milchmischungen, Babynahrung und Accessoires für Kinder machen – dies ist eine Stadt für die ganze Familie, und es werden Geschäfte geben, die solche Dinge verkaufen.

Bitte beachten Sie: Kinder in Brüssel verhalten sich ganz gut. Sie werden nicht viele Laufen und schreiende Kinder sehen, also möchten Sie möglicherweise die Anzahl Ihrer eigenen Kinder einschränken.

Nehmen Sie wahrscheinlich auch keinen Kinderwagen mit. Lackierte Straßen und Stufen sind für Kinderwagen nicht zu günstig. Wenn Sie also planen, ein Baby mitzunehmen, ist es besser, eine Schlinge zu nehmen.

Im Allgemeinen ist Brüssel zweifellos zu 100% sicher für den Besuch mit Kindern.

Ist es sicher, ein Auto in Brüssel zu fahren?

Brüssel ist sicher zum Fahren

Es ist möglich, ein Auto in Brüssel sicher zu fahren, aber wir würden nicht sagen, dass dies eine großartige Idee ist.

Wenn Sie keine Reise machen, ist das Fahren in Brüssel sehr bedeutungslos und sehr teuer. Staus können sich auf den Straßen bilden, hier können Sie Geschwindigkeit, viele Straßen mit einer beweglichen Bewegung überschreiten, und das Parken ist teuer – das sind nur ein paar Gründe.

Noch alarmierender ist, dass die Sterblichkeitsrate auf Straßen in Belgien insgesamt fast doppelt so hoch ist wie in Großbritannien.

Wenn Sie sich entscheiden, ein Auto zu mieten und es selbst zu bewegen, achten Sie sehr darauf, dass Sie Ihr Auto parken. Lagern Sie im Allgemeinen nichts Wertvolles im Auto – in keinem Fall. Hases sind nicht ungewöhnlich, und Diebe nehmen manchmal sogar wertvolle Dinge von Autos durch offene Fenster an der Ampel. Halten Sie sie also zusammengefaltet! Vergessen Sie nicht, eine zuverlässige Mietversicherung abzuschließen, bevor Sie auf den Weg machen.

Sie sollten auch wissen, dass das Stadtzentrum über ein niedriges Emissionsniveau verfügt, das die Anzahl der Autos einschränkt, die in diese “Zone” eintreten können.

Die Bewegung in der Stadt kann sehr schnell sein. Sie müssen dies überwachen, aber Sie sollten die Geschwindigkeit selbst nicht überschreiten. Es gibt viele Geschwindigkeitskontrollkammern ohne Identifikationsmarken, und Bußgelder sind, wenn Sie gefangen werden, sehr groß.

Straßenbahnen (über die wir etwas später sprechen werden) haben vor dem Rest des Transports Priorität. Nicht zu stoppen, die Straßenbahn ist gefährlich. Wenn die Straßenbahn aufhört, müssen Sie aufhören.

Natürlich ist es unmöglich, Alkohol am Steuer zu verwenden, und das Telefon am Steuer ist auch dumm – wie illegal.

Wir möchten sagen, dass das Fahren in Brüssel nicht wert ist. Es kann beängstigend, unsicher sein und am Ende kostet Sie einen ordentlichen Betrag. Öffentliche Verkehrsmittel sind hier perfekt entwickelt. Wenn Sie also planen, im Zentrum von Brüssel zu bleiben, machen Sie sich keine Sorgen um Ihre eigenen Räder.

Fahrrad in Brüssel

Brüssel ist eine wunderschöne Stadt, die am besten auf einem Fahrrad untersucht wird. Sie können Ihr eigenes Tempo auswählen und dorthin gehen, wo Sie wollen. Viele Brüssel verlassen das Auto oder die öffentlichen Verkehrsmittel. Fahrrad durch die Stadt zu fahren, zu arbeiten oder nur Freunde zu treffen, ist ein fast neuer Trend geworden.

Aber ist es sicher? Im Allgemeinen ist das Radfahren der schnellste und sichere Weg, um von Punkt A nach Punkt B. zu gelangen. Natürlich gibt es immer Ausnahmen, aber wenn Sie sich an die Regeln halten, werden die schlimmsten Szenarien wirklich unwahrscheinlich.

Gerade mit dem Aufkommen von E-Bikes ist das Tragen eines Helms zu einer der wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen beim Radfahren in der Stadt geworden. Dies ist zwar technisch nicht notwendig, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Brüssel verfügt über ein gut ausgebautes Radwegenetz. Es gibt auch mehrere Panoramawege, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Weitere Informationen zum Radwegplan und den Verkehrsregeln finden Sie auf der Seite der Stadt Brüssel.

Es gibt zwei Möglichkeiten, ein Fahrrad abzuholen:

  • Verleihshops: Wählen Sie den Fahrradtyp und erkunden Sie die Stadt. Dies ist praktisch, wenn Sie die Stadt zum ersten Mal besuchen, da Ihnen die Vermietungsstelle einführende Informationen und Ratschläge geben kann.
  • Bike-Sharing: In Brüssel gibt es über 300 Fahrradstationen. Sie müssen lediglich die App herunterladen, ein Fahrrad finden, es online bezahlen und schon kann es losgehen. Sie finden sie an fast jeder Ecke.

Ist Uber in Brüssel sicher?

Uber existiert in Brüssel und ist, wie Uber auf der ganzen Welt, sicher.

Es funktioniert genauso wie in jedem anderen Land und verbindet Sie in Sekundenschnelle mit einem Fahrer. Sie können über die App bezahlen, Ihre Fahrt verfolgen und all die anderen tollen Dinge, die Uber so großartig machen.

Es gibt nichts weiter zu sagen, als zu betonen, dass Uber in Brüssel sicher ist … und viel billiger als Taxis.

Sind Taxi in Brüssel sicher?

Sind Taxi in Brüssel sicher

Lügen wir nicht: Taxis in Brüssel gehören zu den teuersten in Europa.

Das einzige Sicherheitsproblem, auf das Sie stoßen werden, sind außerdem überhöhte Tarife und mehr!

Der Basistaxi-Tarif in Brüssel ist nicht so teuer (2, 40 Euro), aber der Kilometerpreis (von 1, 80 bis 2, 70 Euro) ist wirklich unschlagbar, und die zusätzlichen Gebühren für Gepäck und Wartezeit sind darin nicht enthalten.

Lizenzierte Taxis sind in der Regel schwarz oder weiß und haben ein „TAXI“-Schild auf dem Dach.

Taxis müssen immer einen Taxameter benutzen – und Sie müssen immer den auf dem Taxameter angezeigten Preis bezahlen! Keine Fragen gefragt!

Taxis finden Sie an Haltestellen in der Nähe von Bahnhöfen, großen Hotels und wichtigen Sehenswürdigkeiten wie dem Großen Palast. Alternativ können Sie in Ihrem Hotel nach der Nummer eines seriösen Taxiunternehmens fragen.

Noch etwas: Taxifahrer in Brüssel haben den Ruf, etwas aggressiv zu sein und zu schnell zu fahren. Wenn Sie auf einen Fahrer stoßen, mit dem Sie sehr unzufrieden sind, können Sie ihn melden; Notieren Sie sich einfach seine vierstellige Taxi-ID und reichen Sie eine Beschwerde gegen ihn ein.

Grundsätzlich ist ein Taxi in Brüssel sicher, nur manchmal sind Fahrer ein wenig skrupellosen.

Ist der öffentliche Verkehr in Brüssel sicher?

Ist öffentliche Verkehrsmittel in Brüssel sicher sicher

Ohne Zweifel ist der öffentliche Verkehr der beste Weg, um sich in Brüssel zu bewegen. Es ist schnell, billig und effektiv – größtenteils.

In Bezug auf die Sicherheit gibt es im Bereich einiger großer Stationen einige Probleme mit Taschendien, aber im Allgemeinen ist alles ziemlich sicher.

Die U-Bahn wurde in den 1970er Jahren eröffnet und umfasst 6 Zeilen. Tatsächlich deckt es jedoch nicht so viele Gebiete ab, sodass nur die U-Bahn nicht der beste Weg ist, um sich in der Stadt zu bewegen. Es funktioniert von 5:30 Uhr morgens bis Mitternacht, an Wochentagen – von 6:30 Uhr morgens bis Mitternacht.

Busse hingegen sind eine ziemlich bequeme Möglichkeit, sich in der Stadt zu bewegen – insbesondere wenn man bedenkt, dass sie an die Orte gehen, an denen die U-Bahn einfach nicht erreicht. Sie sind besonders gut, wenn Sie nach Beginn der Dunkelheit durch Brüssel reisen möchten: Nachtbusse fahren freitags und samstags von 12:15 bis 3 Uhr morgens.

Es gibt viele von ihnen, sie kommen alle 30 Minuten an und decken viele der Hauptstraßen der Stadt ab. Wenn Sie besorgt über die laute Atmosphäre im Bus (und dies kann passieren), sitzen Sie einfach näher am Fahrer.

Und es gibt ein Straßenbahnsystem. Sie behauptet, Ruhm zu sein: 17 Straßenbahnlinien von Brüssel bilden eines der größten Straßenbahnnetzwerke der Welt.

Es funktioniert von 6 bis Mitternacht, passt an vielen Hauptattraktionen der Stadt und geht sowohl über als auch unter der Erde.

Züge sind eine großartige Möglichkeit, in Belgien als Ganzes zu reisen. Darüber hinaus können Sie mit dem Zug nach Brüssel kommen (zum Beispiel, wenn Sie Eurosta r-Dienste genutzt haben). Wenn Sie am Eurosta r-Terminal ankommen, achten Sie auf Ihre Sachen und um die Situation: Dieser Bereich der Stadt ist wirklich nicht das angenehmste und bekannt für die Tatsache, dass Tascherente am Bahnhof und um sie herum schweben. Achten Sie auf Ihr Gepäck und erliegen Sie nicht dem Ablenken von Manöver.

Lassen Sie uns zusammenfassen: Brüssel öffentliche Verkehrsmittel sind sicher. Ihr Geld kann jedoch nicht immer sicher sein. Seien Sie also wachsam, insbesondere an geschäftigen Stationen.

Taschen-Bampers werden nicht nur von Jungs und Superpaps von Adidas benötigt!

Im Ernst, sobald Sie das Leben eines Straßengurtes betreten, werden Sie niemals zurückkommen. Es ist unmöglich zu überschätzen, wie nützlich es ist, alle wichtigsten Werte direkt in der Taille zu tragen.

Ein Straßengurt in voller Größe kann unter dem Hemd versteckt und alle Wertsachen gespeichert werden – Dokumente, Geld im Pass, Kopfhörer, Lippenbalsam, verbotene Goodies organ – organisiert und zur Hand.

Ist das Essen in Brüssel sicher?

Ist Lebensmittel in Brüssel sicher

Pommes Frites, Muscheln, Bier, Schokolade, Waffeln – das sind einige der köstlichsten und kultigsten Leckereien, die Sie erwarten, wenn Sie demnächst eine Reise nach Brüssel planen. Schokoladenfans sollten sich jedoch direkt in die 150 Jahre alte Schokoladenwerkstatt Neuhaus begeben.

Mehr Schokolade gibt es in der Rue Sablon; Alle größten Chocolatiers der Stadt haben hier Geschäfte. Von Schokolade allein kann man nicht leben, auch wenn wir das gerne tun würden. Deshalb finden Sie hier einige Tipps, wie Sie die Brüsseler Food-Szene kennenlernen und gleichzeitig Ihren Magen schonen können.

  • Gehen Sie nicht in die Rue des Bouchets. Wir wiederholen: Geh nicht. Hier finden Sie einige der schlechtesten Restaurants in Brüssel. Es ist seltsam, dass sie sich alle an Touristen richten, aber sie sind alle so schlecht, dass wir es einfach nicht verstehen. Sie sind überteuert, die Besitzer sind aufdringlich und das Essen ist wirklich minderwertig.
  • Trotzdem lohnt es sich wirklich, die Touristenfallen zu meiden. Wenn Sie in ein Restaurant mit einer umfangreichen Speisekarte auf Englisch gehen und jemand von draußen versucht, Sie hineinzuziehen, dann sind Sie wahrscheinlich in eine Touristenfalle getappt. Es geht ihnen mehr darum, Geld zu verdienen, als tatsächlich gutes Essen zu essen.
  • Wenn Sie lokales Essen probieren möchten, dann gehen Sie irgendwohin, wo es tatsächlich viele Einheimische gibt. Eine gute Möglichkeit herauszufinden, ob es sich um Einheimische handelt, besteht darin, zuzuhören: Wenn sie Englisch sprechen, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Touristen. Das Beste daran, vor Ort zu essen, ist, dass man ein unverfälschtes kulinarisches Erlebnis in der Stadt bekommt.
  • Wie wir bereits sagten, müssen Sie Moules Frites (Miesmuscheln und Pommes Frites) unbedingt probieren. Allerdings sind sie nicht das ganze Jahr über verfügbar. Essen Sie sie, wenn sie Saison haben, von September bis Februar. Essen Sie keine fragwürdigen Muscheln, deren Schalen sich beim Kochen nicht geöffnet haben (was bedeutet, dass sie bereits vor dem Kochen tot waren). Von Meeresfrüchten möchte man nicht krank werden: Es ist ekelhaft.
  • Gehen Sie in die Waffelläden. Halten Sie es einfach: Weniger ist mehr. Verzichten Sie auf Schlagsahne und Toppings – das ist etwas für Touristen – und entscheiden Sie sich für eine klassische, minimalistische Waffel, um den wahren Geschmack zu erhalten. Touristenversionen werden Gauffres genannt und manchmal ist eine belgische Miniaturflagge in sie geklebt, um ihnen zusätzlichen Geschmack zu verleihen. Authentische lokale Waffeln können in kleinen Waffelbussen gekauft werden, die auf der Straße parken.
  • Wählen Sie mit heiß und frisch zubereitete Lebensmittel; Street Food in Belgien ist im Allgemeinen erstaunlich, aber stellen Sie sicher, dass Sie in einem sauberen Stand essen, wo Sie sehen können, wie es vor Ihren Augen zubereitet wird. Andererseits wissen Sie, wenn es um vorbereitete Lebensmittel geht, einfach nicht, wie lange es ungesättigt geblieben ist.
  • Achten Sie darauf, Ihre Hände zu waschen. Wenn Sie die Stadt erkunden, können Sie Ihre Hände täuschend schmutzig machen. Waschen Sie sie also vor den Mahlzeiten – besonders wenn Sie mit Ihren Händen essen.

Das ist alles, Freunde! In der belgischen Hauptstadt finden Sie viele köstliche Gerichte. Wenn Sie sich wirklich Sorgen machen, wo Sie essen können, empfehlen wir, Bewertungen über die besten Brüsseler Institutionen auf Websites wie TripAdvisor zu lesen.

Ansonsten ist die Lebensmittelhygiene in Brüssel ziemlich gut. Stellen Sie nur sicher, dass Sie touristische Fallen wirklich vermeiden, nicht nur, weil alles von armem und nicht „echtem“ belgischem Essen ist, sondern auch, weil sie teuer sind. Essen Sie lokales Essen, gehen Sie dorthin, wo die Einheimischen gehen, und Sie werden es hier mögen.

Ist es möglich, Wasser in Brüssel zu trinken?

Sicherlich! Das Leitungswasser in Brüssel ist sicher zum Trinken.

Tatsächlich ist es ziemlich gut – wenn wir über Leitungswasser sprechen. Es ist zwar mehr Blei als erwartet – dies liegt an alten Rohren. Am Ende ist dies eine alte Stadt.

Dies sind jedoch nur 2% der 900 Wasserproben. Wenn Sie sich selbst schützen möchten oder den Geschmack von Wasser nicht mögen, füllen Sie Wasserfilter, um Ihre Flasche dort zu füllen, wo sie möglich ist (in einem Hotel oder Hostel), und wenn Sie wirklich paranoid sind, können Sie immer Wasser in Flaschen kaufen. Lesen Sie unsere detaillierte Überprüfung der besten Flaschen hier, wenn Sie sich für eine Flasche wiederverwendbarer Verwendung entscheiden.

In den meisten Fällen ist jedoch alles in Ordnung – trinken Sie Wasser in Brüssel und seien Sie glücklich.

Ist Brüssel fürs Leben sicher?

Brüssel ist fürs Leben sicher

Brüssel ist eine ziemlich sichere Stadt fürs Leben. Als eine Art inoffizielles Zentrum Europas insgesamt herrscht eine internationale Mentalität hier, die für Fremde im Allgemeinen sehr freundlich ist.

Trotzdem sind einige Fremde nicht sehr freundlich, was einige Terroranschläge beweisen, die in den letzten Jahren in Brüssel aufgetreten sind. Offensichtlich besteht eine terroristische Bedrohung, aber Sie können nichts dagegen tun: Machen Sie einfach Ihr tägliches Geschäft, wie Sie möchten, und wie die Belgier.

Eine andere Sache, die Belgien zu einem etwas unsicheren Ort für das Leben macht, ist eine Bewegung. Die Straßen sind oft verstopft, das Parken ist in einem Chaos und, wie wir bereits gesagt haben, ist die Sterblichkeit auf den Straßen in Belgien ziemlich hoch.

Wenn wir über bestimmte Bereiche sprechen, in denen Sie in Brüssel leben können, empfehlen wir Jourdan Square. Dies ist eine fröhliche, freundliche Gegend mit einem eigenen kleinen Bereich; Einheimische gehen ihr Geschäft durch, es gibt viele Bäcker, es gibt einen Sonntagsmarkt. Place Jourdan ist ein ruhiger und sicherer Ort für das Leben in Brüssel.

Wenn Sie jedoch nach etwas Interessanterem und Verschiedenerem suchen, achten Sie auf die Region Shaerbek. Kulturen und Architektur wurden hier gemischt, es gibt Banken, Parks, ausgezeichnete Lebensmittel und gute Wohnungsoptionen.

Die sichersten Gebiete sind UKLE, Xelles und Voanu-Sen-Pierre. In jedem von ihnen werden pro Jahr weniger als 500 Verbrechen verzeichnet. Unserer Meinung nach ist dies ziemlich sicher.

Trotz der zunehmenden Bereitschaft zu Terroranschlägen ist Brüssel ein sicherer Ort für das Leben. Natürlich besteht das Risiko, dass etwas passieren wird, aber dies geschieht in vielen europäischen Ländern, und das Leben in Angst ist nicht der beste Ausweg.

Es ist am besten, umsichtig zu sein. Natürlich gibt es Bereiche, die nachts umgangen werden sollten; Höchstwahrscheinlich werden Sie sich nach Beginn der Dunkelheit nicht an sie nähern, um mögliche geringfügige Verbrechen zu vermeiden.

Wie in allem spielt die Forschung eine Schlüsselrolle. Sprechen Sie vor dem Umzug mit der Expansion, erfahren Sie mehr über gute Immobilienmakler usw. Wie bei Problemen gibt es nicht mehr und nicht weniger als in anderen großen europäischen Städten.

Die Zukunft von Sim Cards ist da!

Ein Modell eines Mannes, der ein Smartphone auf einem weißen Hintergrund mit einem Holafl y-Logo hält

Ein neues Land, ein neuer Vertrag, ein neues Stück Plastik ist langweilig. Kaufen Sie stattdessen Essim!

ESIM funktioniert genauso wie die Anwendung: Sie kaufen es, laden sie und boom! Sie sind verbunden. Es ist so einfach.

Ist Ihr Telefon bereit, ESIM zu verwenden? Lesen Sie, wie ESIM funktioniert, oder klicken Sie unten, um einen der besten ESI M-Lieferanten auf dem Markt zu sehen und Plastik aufzugeben.

Wie geht es bei der Gesundheitsversorgung in Brüssel?

Belgien verfügt über ein staatliches Gesundheitssystem, das anscheinend eines der besten der Welt ist. Das meiste davon befindet sich wie erwartet in der Hauptstadt.

Dies bedeutet, dass Sie sich nicht viel Sorgen machen müssen, wenn Ihnen während Ihres Aufenthalts in Brüssel etwas passiert. Viele Krankenhäuser sprechen Englisch und bieten ein hohes Maß an Service.

Wenn Sie in Brüssel einen Notfall haben, wählen Sie 100; Ein Krankenwagen wird für Sie kommen und Sie zu A & amp; E. E. bringen

Wenn Sie E U-Bürger sind, sollten Sie immer eine EHI C-Karte bei sich haben – nur für den Fall. Dies liegt an der Tatsache, dass das Gesundheitssystem in Belgien, obwohl es Staat ist, nicht frei ist. Bürger von Ländern, die nicht Teil der EU sind, müssen zahlen. Sie müssen also definitiv eine Krankenversicherung oder eine gute Touristenversicherung abschließen.

Apotheken werden häufig in der ganzen Stadt gefunden; Die meisten von ihnen arbeiten in gewöhnlichen Stunden, aber es gibt mehrere Rund e-Clocken. Um eine gute Apotheke zu finden, wenden Sie sich am besten an Ihr Hotelpersonal, das Sie wahrscheinlich zum nächsten führen kann.

In Apotheken können Sie einige über die Arzneimittel über die Apotheker selbst kaufen und sich von den Apothekern selbst beraten lassen, aber Sie können kein Rezept erhalten, da Sie einen Arzt konsultieren müssen.

Um mit geringfügigen Beschwerden und Beschwerden zum Arzt zu gelangen, können Sie sich an das Zentrum oder die Klinik wenden. Sie müssen keinen Termin vereinbaren, aber Sie müssen warten. Die Wartezeit hängt davon ab, wie dringend oder ernst Ihr Fall ist. Hinweis: In solchen Zentren/Kliniken müssen Sie in bar bezahlen – es ist besser, im Voraus zum Geldautomaten zu gehen!

Häufig gestellte Sicherheitsfragen in Brüssel

Hier sind einige kurze Antworten auf gemeinsame Sicherheitsfragen in Brüssel.

Ist es nachts in Brüssel sicher?

Ja, nachts in Brüssel ist es sicher. Aber denken Sie daran, dass nach dem Einsetzen der Dunkelheit in der Stadt unabhängig davon, wohin Sie gehen, unruhig sein kann. Wenn Sie nachts nicht alleine gehen oder nicht klar zeigen, dass Sie ein Tourist sind, sind Sie in völliger Sicherheit.

Ist es sicher, Brüssel zu besuchen?

Ja, Brüssel ist ein ziemlich sicherer Ort zu besuchen. Natürlich können Sie Ihren Aufenthalt viel riskanter machen, nachts alleine laufen oder durch unsichere öffentliche Verkehrsstopps herumlaufen, aber im Allgemeinen ist die Stadt sehr sicher.

Was ist die Kriminalitätsrate in Brüssel?

Die Kriminalitätsrate in Brüssel liegt in der Mitte von 55 %. Dies macht es nicht unglaublich gefährlich, aber nicht ganz sicher. Verwenden Sie den gesunden Menschenverstand bei der Untersuchung der Stadt und achten Sie immer auf die Umwelt, und Sie werden keine Probleme haben.

Ist Gar du noch sicher?

Die Gare du Nor d-Station ist sicher, wenn Sie ihn tagsüber verwenden. Aber nachts ist dieses Gebiet für Verbrechen wie Angriffe und Raubüberfälle bekannt. Wenn Sie mit einer Frau reisen, empfehlen wir Ihnen, sich nachts von dieser Gegend fernzuhalten, oder, wenn es wirklich notwendig ist, bei einer Gruppe von Menschen bleiben, denen Sie vertrauen können.

Letzte Gedanken über Brüsseler Sicherheit

Die letzten Gedanken über Brüssel

Trotz der Tatsache, dass es turbulente Gebiete, leicht geringfügiges Verbrechen und sogar eine kleine Bedrohung durch Terroranschläge gibt, gibt es ehrlich gesagt nichts mehr zu sagen, außer Folgendes: Brüssel ist sicher. Sie können es besuchen und sogar ruhig dort leben, wenn Sie möchten. Belgien selbst ist laut Statistiken eines der sichersten Länder der Welt; Laut dem globalen Index der Welt von 2019 ist es in den zwanzigsten der ruhigsten.

Die meisten Verbrechen in Belgien treten jedoch in Brüssel auf – dies ist die Hauptstadt, daher wird es hier natürlich mehr Verbrechen geben als in anderen Teilen des Landes. Schauen Sie sich jede europäische Stadt an: Im Allgemeinen wird es als sicher angesehen. Dann schauen Sie sich das Kapital an: Meistens hat es den Ruf für “unhöflich”, “unruhig” oder “gefährlich”, was nur für einige Bereiche von Brüssel wahr ist.

Der beste Weg, um die Sicherheit im belgischen Kapital zu gewährleisten, besteht darin, nicht auf die Umwelt zu achten. Wisse, dass es Möglichkeiten gibt, die Aufmerksamkeit abzulenken, die sich überfüllte Orte wie Touristenattraktionen und Transport von Hubs, die kleine Kriminelle anziehen, die ein Terroranschlag auftreten kann. Wenn Sie nach Brüssel kommen und nicht auf die Gefahr achten, wird es Sie höchstwahrscheinlich überholen. Seien Sie vorsichtig, reisen Sie mit Bedacht, verwenden Sie den gesunden Menschenverstand und Sie werden es höchstwahrscheinlich vermeiden.

Verweigerung der Haftung: Die Sicherheitsbedingungen verändern sich täglich weltweit. Wir geben unser Bestes, um Ihnen Ratschläge zu geben, aber diese Informationen sind möglicherweise bereits veraltet. Führen Sie Ihre eigenen Forschungen durch. Genieße deine Reisen! Einige der Links in diesem Beitrag sind Partnerschaften, was bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, wenn Sie über diese Seite eine Versicherung abschließen. Dies erfordert keine zusätzlichen Kosten von Ihnen und hilft uns, die Website zu unterstützen.

Für Transparenz wissen Sie bitte, dass einige Links in unseren Inhalten Partnerschaften sind. Dies bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten (ohne zusätzliche Kosten von Ihrer Seite), wenn Sie Wohnraum kocht, Geräte abschließen oder eine Versicherung abgeben). Gleichzeitig verweisen wir nur auf die Ausrüstung, der wir vertrauen, und empfehlen niemals Dienste, die unserer Meinung nach nicht den Anforderungen entsprechen. Danke noch einmal!